IGH

Wer wir sind und was wir wollen

Wir, die Interessengemeinschaft Hoffnungsthal (IGH), ist ein Zusammenschluss ortsansässiger Geschäfte: Einzelhandel, Dienstleister, Gastronomie, Hotels/Pensionen, Soziales und Vereine.

Das Miteinander der Geschäftsleute wollen wir nutzen zum Wohle der Rösrather Bürger. Wir wollen Individualität, Einkaufen, Wohlfühlen und Service sowie die Freizeit, Kultur, Brauchtum im Ortsteil Hoffnungsthal fördern und unterstützen und das bereits seit 38 Jahren.
Heute sind wir knapp 100 Mitglieder aus unterschiedlichen Branchen.

Über die Jahre ist die IG Hoffnungsthal zu einem starken Partner für die Gemeinschaft vor Ort geworden.

Historie ist erst ab 2006 möglich
Gegründet wurde die IGH im Café Rosenow 1976, Gründungsvater und 1. Vorsitzender war Hubert Ulbich. Ab 1998 führte Jörg Hartenfels als 1. Vorsitzender die IGH 6 Jahre. Seit 2004 ist Heide Meurer 1. Vorsitzende und treibende Kraft für Tradition ohne Stillstand.

Unsere Ziele

Ziel der IG Hoffnungsthal ist es, unseren Ortsteil lebendig, liebenswert und attraktiv zu gestalten und zu erhalten, das gemeinsame Miteinander in Kultur und Brauchtum zu fördern.

Was an Aktivitäten vorhanden war, haben die Mitglieder fortgesetzt, es unterstützt und weitergetragen. Dabei ist ein Netzwerk entstanden, das die Vielschichtigkeit der Bürger abdeckt und unterschiedlichen Interessen gerecht wird. Im gemeinsamen Handeln, auch wenn es sich für den Einzelnen nicht immer lohnt, darin sehen wir unsere Stärke.

Die IGH sieht u.a. eine weitere Aufgabe darin, Geschäftsleuten zur Seite zu stehen, die neu nach Hoffnungsthal kommen. Sei es bei der Suche nach einem Ladenlokal oder Einführung in die Ortsteilstruktur.
Die IGH setzt sich bei der Stadt Rösrath und gemeinsam mit ihr für die Belange der Bürger ein. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist die Ansiedlung des neuen Vollsortimenters REWE in Hoffnungsthal ab Ende 2014 mit einer neuen Parkplatzsituation (nachdem das vorhandene Geschäft 2011/12 nach Rösrath umgezogen war).

Mit unserem Engagement wollen wir natürlich Kunden an den Ort binden. Viele nutzen heute den Interneteinkauf, doch Service, persönliche Kontakte und das Miteinander und Füreinander Dasein, das finden Sie nur bei uns. Nur hier vor Ort können wir durch unseren Einsatz, die Feste und Benefizveranstaltungen viele gemeinnützige Projekte unterstützen.


Unsere Anliegen

 

  • Jugendförderung
  • Altenförderung
  • Brauchtumsförderung.

 

Mit den von der Interessengemeinschaft organisierten Festen und den daraus resultierenden Einnahmen können wir vor allen Dingen diese wichtigen Bereiche im Ort unterstützen. Deshalb organisiert die IGH  viele Aktionen rund um das städtische Leben oder beteiligt sich daran:

    • Lichterfest 
      an der ev. Kirche anno 1788 in Volberg. Alle 2 Jahre seit 2013 im Wechsel mit der White Night.
    • White Night
      An wechselnden Standorten: 2010 in der Bahnhofstrasse, 2012 im Freibad Hoffnungsthal zum 75jährigen Bestehen und der Modernisierung. In 2014 war das Dinner in weiß im Park hinter dem Rathaus geplant. Leider mussten wir die White Night aufgrund des schlechten Wetters kurzfristig canceln.
    • Brückenfest
      Die Brücke über die Sülz wird zum Frühjahr und Sommer mit Blumenschmuck verschönert (jährlich)
    • Advents- und Weihnachtszeit
      Jedes Jahr wird Hoffnungthal in der Advents- und Weihnachtszeit von der IGH in ein Lichtermeer getaucht
    • Karneval
      Jedes Jahr Karneval sind die IGH-Mitglieder beim Karnevalszug in Hoffnungsthal dabei und verteilen großzügig „Kamelle un Strüßjer“
    • Verkaufsoffene Sonntage:
      Jedes Jahr im September „Verkaufsoffener Sonntag“, der am gleichen Tag mit dem vom Ortsring Hoffnungsthal organisierten Trödelmarkt „Kunst & Klaaf“ stattfindet, der weit über die Grenzen unserer Stadt bekannt ist.
    • Weihnachtsmarkt
      Jedes Jahr am 3. Advent findet der Weihnachtsmarkt in Hoffnungsthal statt, der ebenfalls vom Ortsring und der IGH arrangiert wird. [/list]
Aktuelles bei der IGH


Weitere Benefiz-Veranstaltungen zu Gunsten gemeinnütziger Projekte im Ort werden durchgeführt, sei es z.B. für die Beteiligung an Gewaltprävention in Kindertagesstätten oder Zuwendungen für den Förderverein der Grundschule sowie auch für die Opfer von Naturkatastrophen u.v.m. Diese professionell organisierten Events locken Besucher/innen über die Ortsgrenze hinweg nach Rösrath-Hoffnungsthal und tragen so zur Lebendigkeit bei.